Bindegewebskrankheiten

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

Frontaler Lupus erythematodes ist eine chronische Autoimmunkrankheit, die Haut, Nieren, Gelenke, Gehirn, Lunge und Herz schädigt. Lupus tritt hauptsächlich bei Frauen auf, normalerweise zwischen 25 und 55 Jahren. Die direkte Ursache der Lupus-Krankheit ist noch nicht bekannt. Virale Infektion ist wahrscheinlich die Ursache der Krankheit.

Systemische Sklerose

Systemische Sklerodermie ist durch progressive Sklerose der Haut, Unterhautgewebe, Muskeln und inneren Organe gekennzeichnet. Die Haut wird trocken, glatt, glänzend, fest und kann nicht geknittert werden. Die fortgeschrittene Form der systemischen Sklerose ist gekennzeichnet durch Hautspannung des ganzen Körpers, Krallensteifigkeit der Finger der Hand, Gesicht.

Dermatomyositis

Dermatomyositis (Dermatomyositis) ist eine chronische idiopathische Erkrankung mit entzündlichen Myopathien und Hautbeteiligung. Krankheitsläsionen äußern sich normalerweise in geschwächten Schulter-, Hüft- und Nackenmuskeln, Hautläsionen, Veränderungen der Speiseröhre, der Lunge und des Herzens sind häufig. Sie leiden am häufigsten an einer Dermatomyositis.

Mixed Bindegewebskrankheit und Überlagerung Baugruppen

Das Überlappungssyndrom ist definiert als eine Krankheit, die die diagnostischen Kriterien von mindestens 2 Bedingungen erfüllt, während eine gemischte Bindegewebserkrankung durch überlappende Symptome bei systemischem Lupus erythematodes, systemischer Sklerose, polymuskulärer oder Dermatomyositis und rheumatoider Arthritis gekennzeichnet ist. Symptome müssen sein.

Antiphospholipid-Syndrom

Das Antiphospholipid-Syndrom (oder Hughes-Syndrom) ist eine Bindegewebssystemkrankheit, die mit einer abnormalen Immunantwort und der Bildung von Antikörpern gegen Gewebestrukturen einhergeht, die sich in thrombotischen Zuständen und Frauengeburtsversagen in Form spontaner Fehlgeburten manifestiert. Die Krankheit kann primär oder primär sein.

Obere Brustöffnung

Das obere Brusthöhlensyndrom ist eine rheumatische Erkrankung, es handelt sich um neurovaskuläre Erkrankungen, die als Folge von Druck auf Teile des Plexus brachialis (unterer Stamm) und subklavischer Gefäße auftreten. Diese Strukturen verlaufen vom Hals bis zur Axillarhöhle und können in dieser Höhe zwischen den anterioren und medial abfallenden Muskeln und der Struktur komprimiert werden.

Arthritis im Verlauf von entzündlichen Darmerkrankungen

Die Arthritis im Rahmen der entzündlichen Darmerkrankungen ist eine rheumatische Erkrankung, die sich auf die Veränderungen der Gelenke, die sich bei den Erkrankungen Lesniówský und Morbus Crohn und bei der Colitis ulcerosa entwickelt. Die häufigsten Gelenke sind die Iliosakralgelenke, die Wirbelsäule und einige periphere Gelenke. Es wird geschätzt, dass einige Prozent der Patienten mit entzündlichen Darmerkrankungen.

Goodpasture Krankheit

Die Goodpasture-Krankheit ist ein Symptomensyndrom, das durch das Vorhandensein von Antikörpern verursacht wird, die gegen die Strukturen der Basalmembran des eigenen Organismus des Patienten gerichtet sind. Dies führt zur Entwicklung von Veränderungen des Atmungssystems (insbesondere der vesikulären Blutung) und der Harnwege (am häufigsten tritt eine Glomerulonephritis auf). Goodpasture gehört zu der Gruppe.

Polymyalgia rheumatica

Rheumatische Polymialgie gehört zur Gruppe der systemischen Erkrankungen des Bindegewebes, ist eine Erkrankung der älteren Menschen und zeichnet sich durch schmerzhafte Beschwerden und Steifheit der Nacken-, Schulter- oder Hüftmuskulatur aus. Es findet mit systemischen Symptomen statt, und das Blutserum ist durch das Vorhandensein von Entzündungsrepräsentanten im Körper gekennzeichnet. Polymyalgia rheumatica.

Sjögrens Team

Das Sjögren-Syndrom ist eine systemische Bindegewebserkrankung, bei der der Entzündungsprozess mit Lymphozyten an den äußeren Sekretionsdrüsen beteiligt ist. Die Funktion dieser Organe ist signifikant beeinträchtigt und der Krankheitsprozess betrifft auch entzündliche Veränderungen in verschiedenen Organen und Systemen. Das Sjögren-Syndrom ist eine Krankheit mit abnormalem Ursprung.

Mikroskopische Vaskulitis

Die mikroskopische Vaskulitis gehört zur Gruppe der systemischen Erkrankungen des Bindegewebes, die sich hauptsächlich in kleinen Gefäßen manifestiert und zu deren Nekrose führt. Die Krankheit wird oft von nekrotischer Glomerulonephritis und Entzündung der Kapillaren in den Lungen begleitet. Mikroskopische Veränderungen entwickeln sich normalerweise nach dem Alter von 40 Jahren. Das gleiche Alter, mit dem gleichen Alter.

Henoch und Schönlein’s Purpura

Die Purpura von Henoch und Schönlein ist eine Bindegewebserkrankung, die speziell kleine Gefäße betrifft, bei denen sich durch die Ablagerung von charakteristischen Ablagerungen von IgA-Antikörpern eine Entzündung entwickelt. Der Krankheitsprozess umfasst hauptsächlich Haut, Verdauungssystem, Nieren, manchmal mit schmerzhaften Problemen oder Gelenkentzündungen. Henochs Purpura und.

Kawasaki-Krankheit

Kawasaki-Krankheit ist eine Erkrankung des Bindegewebes und ist eine Pathologie mit großen, mittleren und kleinen Arterien. Die Krankheit ist charakteristisch für jüngere Kinder, bis zu 5. Es betrifft vor allem Asiaten und selten weiße Menschen, und tritt häufiger bei Jungen auf. Die Kawasaki-Krankheit wird wahrscheinlich durch einen infektiösen Faktor, wie eine Infektion mit Streptokokken, verursacht.

Sekundäre systemische Vaskulitis

Die sekundäre systemische Vaskulitis gehört zu den systemischen Erkrankungen des Bindegewebes, und ihr Bereich kann praktisch alle Gefäße umfassen, meistens handelt es sich jedoch um kleine Arterien. Es gibt eine Reihe von Erkrankungen, bei denen sich eine Vaskulitis entwickeln kann, wobei die rheumatoide Vaskulitis am häufigsten ist.

Wegener Granulomatose

Die Wegener-Granulomatose ist eine systemische Bindegewebserkrankung, die durch Vaskulitis mit ulzerativen Granula in den Atemwegen (z.B. der Erkrankung der Atemwege) gekennzeichnet ist. In den meisten Fällen wird eine Nierenbeteiligung in Form von Glomerulonephritis oder Mikroaneurysmen im Blut von Patienten nachgewiesen.

Systemische Vaskulitis bei anderen Bindegewebserkrankungen

Die häufigsten vaskulären Läsionen werden bei rheumatoider Arthritis beobachtet, sogar bei etwa einem Dutzend Prozent der Patienten. Sie betreffen in der Regel Patienten mit einer langen Dauer des grundlegenden Krankheitsprozesses, sie überwiegen bei Männern, aber sie haben keine Verbindung mit den beobachteten Läsionen in den Gelenken. Ort der sekundären Vaskulitis Ort.

Systemische Vaskulitis bei malignen Tumoren

Sekundäre systemische Vaskulitis tritt im Verlauf von Tumoren auf, relativ häufig im hämatopoetischen System – Lymphome, wo sich der Krankheitsprozess im Nervensystem, Muskeln, Haut entwickelt. Manchmal werden Patienten zuerst mit vaskulären Läsionen und erst dann mit Lymphomen diagnostiziert. Andere Krebsarten, die sich im Laufe ihrer Entwicklung entwickeln.

Systemische Vaskulitis bei Infektionen

Eine Vaskulitis (normalerweise kleine Hautgefäße) kann sich als Folge von Virusinfektionen (z.B. der Erkrankung der Blutgefäße) entwickeln. Hepatitis B und C, und in Fällen der Infektion mit dem Virus der Cytomegalie, Herpes, Windpocken und Herpes, sowie bei Personen mit HIV infiziert), bakterielle (vor allem Streptokokken). Meistens entwickeln sich sekundär vaskuläre Läsionen.

Systemische Vaskulitis

Einige pharmakologische Präparate können entzündliche Veränderungen in Gefäßen (hauptsächlich in der Haut) hervorrufen, die als Überempfindlichkeitsentzündung bezeichnet werden. Symptome einer medikamenteninduzierten systemischen Vaskulitis Meist entwickeln sich die Anomalien 1-3 Wochen nach Beginn der Therapie und manifestieren sich durch erhöhten Hautausschlag, der hauptsächlich an den Extremitäten auftritt. Hautläsionen.

Marfans Team

Das Marfan-Syndrom ist eine genetische Störung, es betrifft Anomalien im Bindegewebe. Die Erkrankung betrifft hauptsächlich Veränderungen im Herz-Kreislauf- und Knochensystem sowie im visuellen System. Das Marfan-Syndrom ist keine häufige Erkrankung, die meisten Fälle hängen mit der Familiengeschichte der Erkrankung zusammen. Gründe für das Aussehen.

Vaskulitis im Zusammenhang mit spontan gemischten Kryoglobulinämie

Vaskulitis, die mit spontaner gemischter Kryoglobulinämie assoziiert ist, ist eine systemische Erkrankung des Bindegewebes, insbesondere systemische Vaskulitis. Es betrifft hauptsächlich die Haut und die Nieren und ist durch Ablagerungen von Kryoglobulinen gekennzeichnet. Es besetzt normalerweise kleinkalibrige Schiffe. Zur Inzidenz von Vaskulitis liegen keine Daten vor.

Tumor Erythem

Das Tumorerythem ist eine Erkrankung des Bindegewebes und ist durch das Vorhandensein von entzündlichen Tumorläsionen im Unterhautgewebe gekennzeichnet, die gewöhnlich an der vorderen Oberfläche des Schafts beobachtet werden. Rum tritt viel häufiger bei Frauen auf, besonders bei Männern (nur etwa 10%). In einigen Fällen ist es für das männliche Geschlecht). Symptome von Tumor Erythem sind am häufigsten.

Fettgewebe Entzündung

Fettgewebeentzündung ist eine entzündliche Reaktion auf Fettzellnekrose. Die Krankheit betrifft hauptsächlich Bereiche des Unterhautgewebes, kann sich aber auch an anderen Stellen entwickeln, an denen Fettzellen vorhanden sind. Entzündungssymptome können verschiedene Systeme und Organe des Körpers umfassen. Ursachen der Entzündung des Gewebes.

Stärke

Stärke, oder Amyloidose oder Betaphyrolyse, ist eine Gruppe von Krankheiten, deren Hauptmerkmal die Ansammlung von unlöslichen faserigen Proteinen (Amyloid) ist. Diese Verbindungen erscheinen extrazellulär in verschiedenen Geweben und Organen des Körpers. Abhängig vom klinischen Verlauf und der Art der Proteinakkumulation gibt es verschiedene Arten von Erkrankungen. Stärke.

Angeborene Hautschlaffheit

Angeborene Hautschlaffheit ist eine Erkrankung des Bindegewebes, die genetisch bedingt ist und mit dem dominanten Symptom schlaffe Haut auftritt. Die Krankheit wird autosomal-rezessiv oder dominant vererbt; die Anomalie bezieht sich auf eine abnormale Genstruktur für Elastinprotein oder Fibulin Typ 5. Manchmal ist die Schlaffheit der Haut keine übertragbare Krankheit.

Angebliche gelbe Klumpen

Angebliche gelbe Klumpen sind seltene Erkrankungen des Bindegewebes, die genetisch bedingt sind. Die Krankheit wird autosomal-rezessiv und seltener dominant vererbt. Die angeblichen gelben Büschel sind durch degenerative Läsionen und Verkalkungen innerhalb der elastischen Fasern, hauptsächlich des Auges, der Blutgefäße und der Haut, gekennzeichnet. Grund für das Auftreten.

Ehlers und Danlos Team

Ehlers und Danlos-Syndrome gehören zu den Erkrankungen des Bindegewebes, die genetisch bedingt sind. Die Erkrankung wird durch Kollagendefekte und Stoffwechselstörungen des Bindegewebes verursacht. Die Anomalien entwickeln sich hauptsächlich in den Gelenken, der Haut und den Blutgefäßwänden. Je nach Art des genetischen Defekts und der Dominanz der Symptome gibt es verschiedene Formen der Erkrankung.

Anja Ulf
Über Anja Ulf 322 Artikel
Man kann viel annehmen, wenn man Janine Denker zum ersten Mal sieht, aber zwei Dinge, die man nie vergessen wird, sind, dass sie planbar und effizient ist. Natürlich ist sie auch freidenkend, praktisch und amüsant, aber diese sind in gewisser Weise ausgeglichen, weil sie auch negativistisch sind . Ihre Planung ist jedoch, wofür sie am meisten beliebt ist. Freunde zählen oft auf sie und ihre überraschende Natur, wenn sie Hilfe oder Hilfe brauchen. Natürlich ist niemand perfekt und Janine hat auch weniger günstige Eigenschaften. ihre kleinliche Natur und ihre nachlässige Natur werfen viele Probleme auf und machen die Dinge unbequem, um es gelinde auszudrücken. Glücklicherweise ist ihre Effizienz normalerweise da, um die Schläge zu mildern.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*