Herpetische Dermatitis Skins

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

Herpesinfektionen der Haut finden mit multiformem Hautausschlag statt. Im klinischen Bild werden sowohl Klumpen als auch Erytheme beobachtet, sowie Effloreszenzen vom Urtikarientyp und kleine Blasen mit herpetiformer oder phy- siöser Anordnung. In regelmäßigen Abständen können bei einigen Rezidiven größere Blasengrößen auftreten. Ein charakteristisches Merkmal ist die Symmetrie der beobachteten Änderungen.

Normalerweise befinden sich die Anomalien an den Ellenbogen und Knien, im Bereich der Sakralwirbelsäule und am Gesäß, manchmal bedeckt die Haut um die Schultern und Kopf zusammen mit dem Gesicht.

Im Verlauf der Herpesdermatitis werden systemische Symptome wie Pruritus und Backen beobachtet, die der Schwere der Hautläsionen nicht angemessen sind und die dominanten Symptome sein können.

In den meisten Fällen ist der Allgemeinzustand der Patienten gut. Bei Kindern kann die viszerale Erkrankung dem Auftreten von Hautläsionen sogar um viele Jahre vorausgehen.

Der Verlauf der Herpes-Dermatitis ist lang anhaltend und die Krankheit neigt dazu, wiederzukehren. Manchmal bleiben die Symptome während Ihres ganzen Lebens bestehen. Es ist wichtig, dass die Toleranz gegenüber glutenhaltigen Lebensmitteln von Patient zu Patient variiert.

Jod, das ein Bestandteil vieler medizinischer Präparate ist, ist in einigen Nahrungsmitteln in höheren Mengen vorhanden (z. B. in Form von Jod, Jod oder anderen Substanzen), kann das Auftreten von Anomalien verschlimmern oder provozieren. in Meeresfischen, Kirschen, Eiern, Erbsen und anderen) oder in der Luft, insbesondere in Küstengebieten.

Diagnose von herpetischer Dermatitis

Die Diagnose der Herpes-Dermatitis kann gestellt werden, nachdem typische Hautläsionen mit multiformem Charakter und symmetrischer Verteilung an spezifischen Stellen nachgewiesen wurden. Darüber hinaus kann Juckreiz und Brennen, manchmal schwer, und der chronische Verlauf der Krankheit Herpes-Dermatitis anzeigen.

Englisch: www.kco.unibe.ch/daten_e/suchen/page.php?id=570 Bestätigungsuntersuchungen sind: histologische Untersuchung von am Krankheitsgeschehen beteiligten Geweben (Nachweis von Mikroporen in Hautpapillen), immunologische Beurteilung der Haut (Bestimmung körniger Ablagerungen von IgA – Antikörpern) und Laboruntersuchungen von Blutserum (Bestätigung des Vorliegens typischer Antikörper in Fall der glutenabhängigen Enteropathie Koexistenz).

In der Differentialdiagnose der herpetischen Dermatitis ist es wichtig, Pemphigoid auszuschließen, das ähnliche klinische Symptome aufweisen kann, aber relativ große unregelmäßig verteilte Blasen aufweist. Außerdem treten keine systemischen Symptome im Pemphigoid auf.

Darüber hinaus umfasst die Unterscheidung zwischen herpetischer Dermatitis und herpetischer Dermatitis Hautrötungen, die sich nach einigen pharmakologischen Präparaten entwickeln, und die Anamnese, einschließlich des Drogenkonsums, ist in diesen Fällen wichtig.

Darüber hinaus gibt es in ihrem Verlauf kein herpetisches System von Hautläsionen, die meist über weite Bereiche verstreut sind und sich durch einen schnellen klinischen Verlauf mit schlecht ausgeprägten systemischen Symptomen auszeichnen. Die Anomalien müssen nach dem Absetzen der pharmakologischen Behandlung aufhören.

Behandlung von herpetischer Dermatitis

Die Therapie der Herpesdermatitis besteht in der systemischen Anwendung von Sulfonpräparaten, die eine positive Wirkung auf Hautläsionen haben, aber keine intestinalen Läsionen lindern (glutenfreie Ernährung normalisiert Darmanomalien, und ihre Wirkung auf Hautausschlag wird erst nach 7-8 beobachtet Monate, was die Reduzierung der Sulfondosen und in einigen Fällen deren Entzug ermöglicht.

Es ist wichtig, dass der Grad der Glutenintoleranz zwischen den Patienten variiert. Einige von ihnen benötigen eine absolute glutenfreie Diät, andere müssen nur die Menge an Gluten reduzieren, die sie nehmen. Die Einstellung eines Schwellenwertes für Intoleranz in diesem Nährstoff erfordert oft viele Jahre der Beobachtung.

Die Entwicklung von malignen gastrointestinalen Tumoren ist wahrscheinlich mit der Nichteinhaltung einer glutenfreien Diät verbunden, die präventiv wirken kann. Die Verabreichung von chronischem Sulfon verursacht bei einigen Patienten eine Reihe von Nebenwirkungen, insbesondere Anämie, Gelbsucht oder Anomalien des peripheren Nervensystems.

Anja Ulf
Über Anja Ulf 322 Artikel
Man kann viel annehmen, wenn man Janine Denker zum ersten Mal sieht, aber zwei Dinge, die man nie vergessen wird, sind, dass sie planbar und effizient ist. Natürlich ist sie auch freidenkend, praktisch und amüsant, aber diese sind in gewisser Weise ausgeglichen, weil sie auch negativistisch sind . Ihre Planung ist jedoch, wofür sie am meisten beliebt ist. Freunde zählen oft auf sie und ihre überraschende Natur, wenn sie Hilfe oder Hilfe brauchen. Natürlich ist niemand perfekt und Janine hat auch weniger günstige Eigenschaften. ihre kleinliche Natur und ihre nachlässige Natur werfen viele Probleme auf und machen die Dinge unbequem, um es gelinde auszudrücken. Glücklicherweise ist ihre Effizienz normalerweise da, um die Schläge zu mildern.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*