Krankheiten des Lebensmittelsystems

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

Azoren sind kompaktierte Tumore (kugelförmige Kreaturen), die im Magen aus dem Material gebildet werden, das in ihr vorhanden ist. Phytobesoar ist ein Konglomerat von Fasern, das aus Fasern und Pflanzenresten gebildet wird, Trichobesoar ist mit dem Schlucken von Haaren verbunden, es gibt auch zahnlose Substanzen, die mit dem Schlucken von Drogen in Verbindung gebracht werden – Pharmakobesorese. Haaressen ist eine Trichophagie. Alle Lagomorphen sind pathologisch, normalerweise bei Individuen.

Morbus Crohn

Morbus Crohn wird als eine Reihe unspezifischer Körner klassifiziert. Der Name der Krankheit (lat. Morbus Leśniowski – Crohn, Lleitis termalis, Lleitis regionalis) stammt von den Namen der polnischen Ärzte Antoni Leśniowski und Bernard Crohn, die die Krankheit beschrieben. Morbus Crohn ist eine chronische entzündliche Erkrankung der Ductuswand.

Viszerale Erkrankung (Zöliakie)

Viszerale Erkrankung (Zöliakie, Zöliakie, Gluten-Intoleranz, Gluten-Enteropathie, viszeraler Verderb) ist ein Syndrom der Symptome von Absorptionsstörungen. Es verursacht Schäden an den Darmzotten. Diese Krankheit wird durch Unverträglichkeit gegen Gluten in Getreide verursacht. Eine viszerale Erkrankung ist mit einer übermäßigen Immunantwort auf Gliadin (Glutenfraktion, Weizenfraktion) verbunden. Krankheit.

Whipple-Krankheit

Die Whipple-Krankheit (Morbus Whipple, intestinale Lipodystrophie) ist eine sehr seltene Darmerkrankung. Die Whipple-Krankheit manifestiert sich in Fieber, Durchfall, Bauchschmerzen, Gelenkbeschwerden, Lymphadenopathie, signifikantem Gewichtsverlust, Hyperpigmentierung und Serumentzündung. Im Laufe der Zeit kann es bei erwachsenen Zöliakie (Störungen der Verdauung und intestinale Absorption) auftreten.

Exsudat Gastroenteropathie

Die Gastroenteropathie (Gaffroenteropathia exsudativa) ist eine Erkrankung, die mit einem übermäßigen Proteinverlust im Gastrointestinaltrakt einhergeht. Die Proteinsynthese in der Leber ist nicht in der Lage, mit dem Verlust Schritt zu halten. Die resultierende Hippoproteinämie führt zu Ödemen und Läsionen in den Körperhöhlen. Exsudat-Hyperopathie tritt bei Menetrier-Krankheit in der idiopathischen Form auf.

Guttuberkulose

Sekundärer gastrointestinaler Tuberkulose ist eine Krankheit, die mit Lungentuberkulose verbunden ist. Es entwickelt sich, wenn infizierter Sputum verschluckt wird. Die primäre Tuberkulose (Tuberculoats intestinorum) ist eine sehr seltene Krankheit, die aus dem Konsum von infizierter Milch oder Milchprodukten resultiert. Es tritt in Fällen von inkorrekter und unzureichender Kontrolle von Zuchtvieh auf.

Tuberkulöse Bauchfellentzündung – TAG

Tuberkulose (Peritonitis tuberculosa) ist eine Folge der sekundären Lokalisation der Krankheit über den hämatogenen Weg oder durch den Übergang von benachbarten Organen. Es betrifft Menschen jeden Alters und ihr Verlauf ist chronisch. Klinische Formen der Tuberkuloseperitonitis Folgende Formen der Tuberkuloseperitonitis werden unterschieden: – Exsudatperitonitis -.

Hyperbilirubinämie

Hyperbilirubinämie ist eine Krankheit, die sich in erhöhten Bilirubinwerten im Blutserum manifestiert. Symptome von Ikterus, d. H. M., Treten bei dem Patienten auf. unter anderem Vergilbung von Augen-, Haut- und Schleimhautknöpfen. Hyperbilirubinämie umfasst: Gilbert-Krankheit Gilbert-Krankheit ist die häufigste Form von Hyperbilirubinämie. Gilbert-Krankheit ist eine Krankheit.

Absorptionsstörungen

Sekundäre Absorptionsstörungen (Resorptionsstörungen) treten hauptsächlich bei Magenentnahme (Resektion), Magenkrebs, Pankreasfibrose, schwerer Gelbsucht, schwerem Diabetes, Lambiosis, hormonellen Störungen usw. auf. Angeborene Resorptionsstörungen Zu den angeborenen Krankheiten gehören : m. in: Cystynuria Cystynuria ist eine angeborene Störung der Assimilation.

Empfindlicher Darm

Colon irritabile, Colitis spastica ist eine chronische funktionelle kolorektale Erkrankung unterschiedlicher Schwere und Schwere. Oft wird der Begriff Reizdarm auch verwendet, um Krankheiten zu beschreiben, die Colitis Mucosa genannt werden. Im Bereich der für diese Erkrankung typischen funktionellen Veränderungen sollte eine verstärkte Schleimsekretion erwähnt werden, die sehr häufig auftritt.

Pankreasstein

Eine Pankreatikämie entsteht, wenn sich im Pankreasschlauch kleine graue Steine bilden, die hauptsächlich aus Carbonat und Calciumphosphat und einigen Aminosäuren bestehen. Diese Steine bilden sich meist im Pankreaskopf und können entlang der gesamten Länge des Organs auftreten. Sie sind klein und rund oder zylindrisch. Manchmal schließen reichliche Verkalkungen das ganze Fleisch ein.

Sekundärer Verstopfung und gewöhnliche Verstopfung

Sekundäre Obstipation oder Defäkationsprobleme im Stuhl gehören zu den häufigsten gastrointestinalen Störungen. Obstipatio habitualis (Obstipatio habitualis) wird durch psychogene Faktoren (Scham, Zurückhaltung, ewige Eile) verursacht. Gewöhnliche Verstopfung ist ein häufiges Problem, aber es wird oft hastig diagnostiziert, ohne die Ursachen der sekundären Verstopfung auszuschließen. Ursachen für Verstopfung: (a).

Ösophagusvarizen

Ösophagus-Krampfadern sind venöse Erweiterungen in der Speiseröhre Wand, die auf das Licht der Speiseröhre zu akzentuieren. Ösophagusvarizen sind Varizen von Krampfadern, die keine Beschwerden verursachen. Sie manifestieren sich meist als Ösophagusblutungen. Meistens sind sie eine Folge von Bluthochdruck in der Pfortader. Symptome der Krampfadern der Speiseröhre Im Interview gibt der Patient oft Informationen über die Vergangenheit.

Magen-und Zwölffingerdarmgeschwür Krankheit

Magen-und Zwölffingerdarmgeschwür Krankheit heißt Verdauungsgeschwür auf eine andere Art und Weise. Dies ist ein begrenzter Verlust der Schleimhaut aufgrund der Verdauungswirkung von Magensaft. Die Verdauungsgeschwüre des Magens werden gewöhnlich auf der kleinen Krümmung des Magens in der Pylorusregion und den Zwölffingerdarmgeschwüren in der Auflage gebildet. Im Zwölfmonatszeitraum waren 90 Prozent der Befragten Frauen. Helicobacter pylori wird nachgewiesen. Dünger.

Akute Appendizitis

Akute Appendizitis wird durch Kolitis oder andere Mikroorganismen verursacht. Das Alveolarlicht kann auch Parasiten und Pilze verschließen. Symptome der akuten Appendizitis Zu Beginn der akuten Appendizitis treten Schmerzen auf, die sich während der Bewegung des Patienten verstärken. Der Kampf tritt plötzlich auf und kann von einer parochialen Natur sein. Seine Umgebung.

Colitis ulcerosa

Colitis ulcerosa hat eine unklare Ätiologie. Höchstwahrscheinlich können die kausalen Faktoren eine Infektion sein, psychologisch, emotional oder immunologisch. Die Läsionen können auf das Rektum beschränkt sein, den ganzen Dickdarm einnehmen oder sich sogar auf das Ileum ausbreiten. Symptome der Colitis ulcerosa Für die Symptome der Colitis ulcerosa.

Choledochalmen

Gallenstein hat viele Ursachen. Dies sind: Entzündungen der Gallenblase (Infektion mit Kolibakterien, Streptokokken), Veränderung der Zusammensetzung der vesikulären Galle im Verlauf von Entzündungen, Gallenstauung durch mangelnden Ausfluss, Hypercholesterinämie (Hypothyreose, Schwangerschaft). Es gibt viele Arten von Gallensteinen. Cholesterinsteine werden unterschieden.

Akute Pankreatitis

Akute Pankreatitis ist eine Krankheit mit vielen Ursachen. Es kann durch eine Infektionskrankheit oder durch akute Magen-Darm-Infektionen verursacht werden. Es tritt in der Regel als Folge von Erkrankungen der Gallenwege und Gallenblase. Oft ist eine akute Pankreatitis eine Folge der Schwierigkeit des Gallenabflusses. Es zeichnet sich durch einen schnellen Kurs aus. In den meisten Fällen Konsequenzen.

Chronische Pankreatitis

Chronische Pankreatitis ist eine fortschreitende und anhaltende Schädigung des Organs. Es verursacht eine irreversible und schwere Beeinträchtigung der Pankreasfunktion. Es gibt viele Gründe für chronische Pankreatitis. Diese sind: alkoholisch, hereditär, tropisch, Barriere, posttraumatisch, Hypoparathyreoidismus, hyperPsoridexteinämie, medikamentös, zystische Fibrose, Mangelernährung. CzAsami.

Ösophagus-Achalasie

Ösophagus-Achalasie ist eine Krankheit, deren Ätiologie noch unbekannt ist. Sein Hauptmerkmal ist die Beeinträchtigung der Motorik. Die primäre peristaltische Welle im Stiel ist nicht vorhanden und der untere Schließmuskel der Speiseröhre ist nicht entspannt. Brustschmerzen und Dysphagie werden durch verschüttete Speiseröhrenspasmen verursacht. Die Standardursache für Ösophagus-Achalasie ist eine Innervationsstörung.

Ösophagus-Reflux-Krankheit

Gastroösophagealen Reflux-Krankheit wird gastroösophagealen Reflux genannt. Die Krankheit besteht darin, Nahrung aus dem Magen in die Speiseröhre zu werfen. Die Ursache der Refluxkrankheit ist das Versagen von Mechanismen, die gegen das Auftreten von Reflux schützen. Dazu gehören vor allem der untere Schließmuskel der Speiseröhre. Seine Ineffizienz macht den sauren Inhalt der Magensäure.

Akute Gastritis

Akute Gastritis ist eine Folge von Schleimhautschäden. Schädliche Faktoren sind: Medikamente, Hypoxie der Schleimhaut, Strahlung, chemische, allergische und toxische Stoffe, Stress, Infektionen. Bei Gastritis wird die schützende Magenbarriere zerstört. Innerhalb der Schleimhaut werden Leukozyteninfiltrationen, Epithelverluste oder tiefe Epithelverluste beobachtet.

Chronische Gastritis

Chronische Gastritis ist in drei Typen unterteilt: A, B und C. Typ A ist eine immunologische Form. Autoantikörper richten sich gegen Magenfellzellen. Typ B chronische Gastritis wird von Helicobacter pylori-Infektion dominiert. Typ C wird von Veränderungen durch die Verwendung von nicht-steroidalen entzündungshemmenden Medikamenten dominiert. Es ist oft dort zu finden.

Ischämische Darmerkrankung

Ischämische Darmentzündung ist durch unzureichende Durchblutung der Darmwand gekennzeichnet. Es kann sich um einen vorübergehenden oder irreversiblen Zustand handeln. Fast immer führt eine plötzliche Ischämie des Dünndarms zu Nekrosen in einem bestimmten Bereich des Organs. Die Hauptursache der intestinalen Ischämie ist eine Stauung oder Thrombose in den Mesenterialvenen. Ischämie kann in ischämische Darmerkrankung unterteilt werden.

Darmverschluss

Darmverschluss ist ein Stillstand in der Bewegung von Darminhalt. Es gibt verschiedene Arten von Obstruktionen. Mechanische Obstruktion (Strangulation) wird durch Darm-Licht-Okklusion verursacht. Es kann durch entzündliche oder neoplastische Infiltration sowie durch Einklemmen oder Hernie verursacht werden. Dies führt schnell zu Nekrose und Gangrän. Dynamische Behinderung ist ein elektrischer Schlag oder.

Meulengraft-Gilbert-Team

Meulengraft-Gilbert-Syndrom ist eine angeborene Störung des Bilirubinstoffwechsels. Es ist gekennzeichnet durch chronische Hyperbilirubinämie mit einer Dominanz der nichtkonjugierten Fraktion. Dieses Ensemble wird autosomal und dominant vererbt. Das Syndrom ist häufiger bei Männern. Meulengraft-Gilbert-Syndrom verursacht keine Veränderungen in der Leber. Nur verringerte Übertragungsaktivität wird beobachtet.

Hepatitis-A-Virus (Hepatitis A)

Hepatitis A ist eine akute Hepatitis des Fleisches. Es entwickelt sich in ein paar Tagen. Die Inkubationszeit beträgt 2-4 Wochen. Es besiedelt nicht die Gallenwege und die Gallenblase. Hepatitis A führt nicht zu einer chronischen Hepatitis oder einem Carrier-Status. Blitzhepatitis ist als Komplikation extrem selten.

Hepatitis-B-Virus (Hepatitis B)

Hepatitis B ist eine akute Infektionskrankheit. Es entwickelt sich in ein paar Tagen. Die Inkubationszeit beträgt 7-12 Wochen. Das Virus der Gattung Hepadna greift das Leberfleisch an. Hepatozyten sind geschädigt, was zu einer erhöhten Transaminaseaktivität führt. Die Infektion breitet sich über den parenteralen Weg und durch sexuellen Kontakt aus. Die Krankheit betrifft auch Neugeborene, die.

Hepatitis C-Virus (Hepatitis C)

Hepatitis C wird durch das RNS-Virus der Gattung Flavi verursacht. Die Inkubationszeit beträgt zwischen 2 und 20 Wochen. In den meisten Fällen erfolgt die Infektion über den parenteralen Weg, hauptsächlich durch Transfusion von Blut und Blutprodukten. Hepatitis C wird seltener durch Geschlechtsverkehr verboten. Der Risikofaktor ist die Verwendung.

Chronische Hepatitis B

Chronische Hepatitis B ist die Fortsetzung einer akuten Infektion. Es wird durch das Hepatitis-B-Virus verursacht. Ungefähr fünfmal so viele Männer sind krank. In etwa 10% der Fälle wurde bei Personen, die an Hepatitis B erkrankt waren, das Virus nicht eliminiert und zurückgewonnen. Die Virusreplikation bleibt bestehen, wodurch die Krankheit chronisch wird. Chronisch.

Chronische Hepatitis C

Chronische Hepatitis C tritt bei etwa 60% aller Patienten mit chronischer Hepatitis auf. Patienten mit akuten Formen. Bisher ist weder eine aktive noch eine passive Resistenz gegen diese Krankheit möglich. Chronische Hepatitis zeigt einige Komponenten einer moderaten Cholestase. In den meisten Fällen können sich auch Kryoglobulinämie, Sjögren-Syndrom, späte Hautporphyrie entwickeln.

Autoimmunhepatitis

Autoimmunhepatitis ist eine Autoimmunkrankheit, die sehr selten auftritt. Es ist besonders häufig bei jungen Frauen zwischen 20 und 30 Jahren. Die Krankheit kann langsam oder sehr schwer sein. Es zeichnet sich durch eine sehr gute Reaktion auf die immunsuppressive Behandlung aus. Es gibt keine genauen Informationen über die Ätiologie der autoimmunen Entzündung.

Chronische alkoholische Hepatitis

Chronische alkoholische Hepatitis wird durch Alkoholmissbrauch verursacht. Im Stadium I der Krankheit tritt eine Lebersteatose aufgrund einer übermäßigen Anhäufung von Triglyceriden in Hepatozyten auf. Im Stadium II sind entzündliche Infiltrationen um die Äste der Pfortader und im Bereich der Läppchen sichtbar. Darüber hinaus tritt Leberfibrose auf. In Periode III ist es bereits sichtbar.

Primäre biliäre Leberzirrhose

Die primäre biliäre Zirrhose ist eine nicht-infektiöse Entzündung intrahepatischer Gallenwege, die durch Autoaggressionsfaktoren verursacht wird. Primäre biliäre Leberzirrhose zerstört Epithel, das sich für die Leiter eignet. Bisher wurden vier Stadien der Krankheit identifiziert. Symptome der primären biliären Zirrhose Primäre biliäre Leberzirrhose.

Zirrhose

Leberzirrhose ist eine Krankheit, die durch vier große morphologische Veränderungen in der Leber gekennzeichnet ist. Diese sind: Verlust von aktivem Fleisch, Fibrose, Knötchenregeneration ohne Aufrechterhaltung der richtigen Leberarchitektur, kurze Verbindungen zwischen der kongenitalen Plazenta und dem Venensystem. Chronische Entzündung, die zu Leberschäden führen kann.

Hepatische Enzephalopathie

Die hepatische Enzephalopathie ist eine sehr gefährliche Komplikation des akuten oder chronischen Leberversagens. Dies ist eine Folge von Stoffwechselstörungen im zentralen Nervensystem und im Bewegungsapparat. Die Hauptursache der Veränderungen ist Hepatozytendysfunktion und Blutfluss, der die chronisch geschädigte Leber umgeht. Daher ist das Gehirn Veränderungen ausgesetzt.

Nichtalkoholische Steatose der Leber

Alkoholfreie Lebersteatose ist eine häufige Erkrankung. Es ist langsam. Sein Hauptmerkmal ist ein Anstieg der Serum-Aminotransferase-Spiegel und ein geringes Risiko, eine Fibrose oder Leberzirrhose zu entwickeln. Adipositas ist die Hauptursache für nichtalkoholische Lebersteatose. Darüber hinaus ist der Patient von Krankheiten wie Typ-2-Diabetes betroffen.

Reye-Team

Das Reye-Syndrom ist eine sehr seltene Krankheit. Es ist durch Steatose der Leber und Enzephalopathie gekennzeichnet. Es tritt während der Kindheit zwischen 1 und 5 Jahren auf. Es entwickelt sich ziemlich schnell nach einer Virusinfektion. Die Pathogenese des Reye-Syndroms ist nicht gut verstanden. Es kann verursacht werden durch: Influenzaviren, Coxackie, russische Enterover, ECHO, Rötelnvirus, Salicylat- und Tetracyclinvergiftung, usw.

Hämochromatose

Hämochromatose ist eine angeborene Krankheit, die am häufigsten bei Kindern auftritt. Es wird autosomal rezessiv vererbt. Es ist durch Ansammlung von überschüssiger Menge an Eisen im Körper gekennzeichnet, die in Organen wie Pankreas oder Leber abgelagert wird. Die angeborene Hämochromatose manifestiert sich mit Eisenspiegeln von mehr als 20 g. diese hohe Menge ist aufgrund der Peroxidation toxisch.

Wilson-Krankheit

Wilson-Krankheit ist eine angeborene Krankheit. Es wird autosomal rezessiv vererbt. Es ist durch eine Störung des Kupferstoffwechsels gekennzeichnet, so dass sich große toxische Mengen dieses Elements in Geweben wie Gehirn, Leber und Augapfel festsetzen. Kupfer, das nicht an Celluloplastinprotein gebunden ist, beginnt im Alter von etwa fünf Jahren im Blutkreislauf zu sein. Verursacht Hämolyse im Blut und.

Infant Leberentzündung

Neugeborene zeichnen sich durch einen leichten, vorübergehenden und physiologischen Anstieg der Konzentration von nicht-konjugiertem Bilirubin aus. Wenn dieser Anstieg verlängert wird, tritt neonatale Hepatitis (Cholestase) auf. Die Häufigkeit der Krankheit ist eine von 2500 Lebendgeburten. Die Hauptursachen für neonatale Hepatitis sind Cholelokardialwachstum, Infektionen (z. B. Hepatitis, Hepatitis usw.) und das Risiko einer Infektion (z. B. Hepatitis). Cytomegalovirus ,.

Hepatorenales Syndrom

Das hepato-renale Syndrom ist ein Nierenschaden mit signifikantem Leberversagen. Die Ursachen der Krankheit sind nicht gut verstanden. Die Auslöser des Leber-Nieren-Syndroms sind Alkoholzirrhose, Diurese-Störungen, nephrotoxische Medikamente, bakterielle Infektionen, gastrointestinale Blutungen, Aszites. Der Gegendruck wird berücksichtigt. Krankheit kann auftreten.

Leukoplakie

Leukoplakie oder weiße Keratose ist eine weißliche, gut definierte Läsion, die einer Platte oder einer Scheibe ähnelt. Diese Veränderungen werden durch abnorme, übermäßige Keratose des Epithels der Mundhöhle verursacht. Der Begriff Leukoplakie gilt nicht für Veränderungen, die durch Hefen, Flechten und andere verursacht werden. Der Begriff Leukoplakie bedeutet folgende Veränderungen: Keratose.

Entzündung der Speicheldrüsen

Entzündung der Speicheldrüsen ist eine Entzündung der großen Speicheldrüsen. Es wird durch Viren, Bakterien und chAsami verursacht und ist Autoimmun. Die virale Speicheldrüsenarteriitis tritt am häufigsten bei Kindern auf. Gemeinsame Entzündung der Ödeme, genannt Mumps, ist die Ursache für die Vergrößerung der großen Speicheldrüsen. Viele Viren können das Schwein verursachen, meistens sind sie es.

Ösophagitis

Ösophagitis ist eine Schleimhautschädigung. Es ist das Ergebnis einer langfristigen Anwesenheit der Sonde im Magen, Strahlentherapie, Chemotherapie oder Reizstoffen. In europäischen Ländern sind die meisten Entzündungen mit Reflux Mageninhalt in die Speiseröhre verbunden. Reflux-Ösophagitis tritt vor allem bei Erwachsenen über 40 Jahre alt. Komplikationen nach der Krankheit.

Barrettaspass

Barrett-Ösophagus ist eine Komplikation nach langjähriger gastroösophagealen Reflux. Es ist gekennzeichnet durch den Ersatz des mehrschichtigen flachen Epithels der distalen Schleimhaut der Speiseröhre durch das metaplastische Zylinderepithel mit Schleimhautzellen. Barrettas Ösophagus ist am häufigsten bei Männern der weißen Rasse. CzAsami kann angezeigt werden.

Magengeschwür, scharf

Ein scharfes Magengeschwür ist ein Schwerpunkt des Magenschleimhautverlustes. Es wird normalerweise durch starken Stress verursacht. Es tritt in folgenden Fällen auf: ausgedehnte Verbrennungen, chirurgische Eingriffe, Sepsis, schwere Verletzungen, Schädigung des zentralen Nervensystems, Exposition gegenüber Medikamenten, hauptsächlich NLP und Kortikosteroide. Die Magenschleimhaut wird auch durch systemische Faktoren geschädigt.

Hirschsprung-Krankheit

Die Hirschsprung-Krankheit ist ein angeborener Dickdarm. Es ist durch einen Spaltdarm bis zu einem Durchmesser von mehr als 6-7 cm gekennzeichnet. Die Krankheit tritt während der Entwicklungsperiode auf, wenn die intraephale Migration von Zellen von den Nervenkämmen entlang des Gastrointestinaltrakts gestoppt wird. Die Migration dieser Zellen wird gestoppt, bevor sie das Rektum erreichen. So wird es erstellt.

Angiodisplasie

Angiodisplasie ist eine Gefäßerkrankung. Es ist durch dilatierte gewundene Gefäße der Schleim- und Schleimhäute gekennzeichnet. Diese Veränderungen werden normalerweise im Caecum und im rechten Teil des Colon ascendens beobachtet. Angiodisplasie ist eine Ursache für hohe Blutungen im unteren Gastrointestinaltrakt. Diese Blutungen können akut und massiv oder chronisch und wiederkehrend sein. Sie verursachen einen schweren.

Venen des Mastdarms

Venöse Krampfadern werden auch Hämorrhoiden genannt. Dies sind die aufgeblähten submukösen venösen und rektalen Plexus des Anus. Krampfadern treten am häufigsten bei Menschen über 50 Jahren auf. Hämorrhoiden werden bei Schwangeren durch Stuhlgang und Venenstauung verursacht. Interne Hämorrhoiden sind Krampfadern der oberen und mittleren Venen, die über der Linie erscheinen.

Durchfall und Ruhr

Durchfall ist eine Zunahme des Stuhlgewichts und der Häufigkeit von Stuhlgang oder Flüssigkeit. Bei der Mehrzahl der Patienten enthält der Stuhl mehr als 70 Prozent. Wasser. Roter Karpus ist eine schmerzhafte hämorrhagische Diarrhö mit weniger Stuhlgang. Secretionary Diarrhoe ist eine intestinale Sekretion von isotonischer Flüssigkeit in Bezug auf Plasma. Es wird bei nüchternen Patienten aufrechterhalten. Der Hauptgrund.

Infektiöse Darmerkrankung

Infektionskrankheit ist eine Krankheit, bei der die Erreger verschiedene Mikroorganismen sind. Diese sind am häufigsten: Virus-Rotation, Calciviren, Escherichia coli oder Corynebacterium. Die Faktoren, die Infektionen verursachen, hängen von Alter, Immunstatus, Ernährung und Umweltfaktoren wie Wohnbedingungen und öffentliche Gesundheit ab. Parasiten ich.

Kolorektale Divertikulose

Die kolorektale Divertikulose ist eine Krankheit, die sich aus dem Vorhandensein von blinden Reservoirs zusammensetzt, die sich außerhalb des Gastrointestinaltraktes manifestieren. Divertikel sind mit Schleimhäuten bedeckt, kommunizieren mit dem Darmlicht, haben aber keine Muskelmembran in ihrer Struktur. Die Hauptursachen der kolorektalen Divertikulose sind eine übermäßige peristaltische Kontraktion mit hohem Druck.

Entzündung der Gallenblase

Entzündung der Gallenblase ist in akute, chronische und akute Läsionen durch chronische Entzündung unterteilt unterteilt. In den meisten Fällen werden diese Änderungen durch das Haus verursacht. Akute Kamikaemic Gallenblase Entzündung wird am häufigsten durch Schließen des Follikels im Nacken oder Vesikelkanal Ebene verursacht. Dies ist die häufigste Komplikation von Gallensteinen. Scharf.

Ösophagus-Divertikel

Ösophagusdivertikel oder Ösophagusdivertikel werden gebildet, indem die hintere Wand des Rachens und der Speiseröhre mit der Region des oberen Schließmuskels betont wird. Einige Divertikel werden durch die Einwirkung von Druck auf die Wand der Speiseröhre gebildet. Die Ursache ihrer Bildung im zentralen Teil des Organs zieht seine Wand durch die Verwachsungen im Mediastinum. Divertikel im unteren Teil der Speiseröhre.

Laktoseintoleranz

Laktoseintoleranz ist eine angeborene oder erworbene Krankheit. In der ersten Form liegt ein angeborener Mangel des Enzyms Laktase vor, während in der zweiten Form ein Mangel an erworbenen Krankheiten besteht. Diese sind: Zöliakie, totale oder partielle Gastrektomie, Morbus Crohn. Lactase-Mangel führt zu osmotischer Diarrhoe. Ein Mangel dieses Enzyms kann beobachtet werden.

Anja Ulf
Über Anja Ulf 322 Artikel
Man kann viel annehmen, wenn man Janine Denker zum ersten Mal sieht, aber zwei Dinge, die man nie vergessen wird, sind, dass sie planbar und effizient ist. Natürlich ist sie auch freidenkend, praktisch und amüsant, aber diese sind in gewisser Weise ausgeglichen, weil sie auch negativistisch sind . Ihre Planung ist jedoch, wofür sie am meisten beliebt ist. Freunde zählen oft auf sie und ihre überraschende Natur, wenn sie Hilfe oder Hilfe brauchen. Natürlich ist niemand perfekt und Janine hat auch weniger günstige Eigenschaften. ihre kleinliche Natur und ihre nachlässige Natur werfen viele Probleme auf und machen die Dinge unbequem, um es gelinde auszudrücken. Glücklicherweise ist ihre Effizienz normalerweise da, um die Schläge zu mildern.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*