Reaktive Gelenkentzündung

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

Die frühzeitige Diagnose der reaktiven Arthritis ist mit der Möglichkeit verbunden, eine antibiotische Therapie zu aktivieren, die wirksam sein kann. Daher ist es notwendig, nach einer schnellen Diagnose zu streben, so dass eine solche Behandlung noch möglich ist. Diagnostische Kriterien wurden entwickelt, die das Vorhandensein von grundlegenden Krankheitssymptomen umfassen, insbesondere Arthritis, Harnröhren- und Halswirbelentzündung, Durchfall, Veränderungen im visuellen System oder Hautsymptome.

Die Grundlage für die Diagnose der reaktiven Arthritis ist der Nachweis des Zusammenhangs zwischen klinischen Symptomen und vorangegangenen Chlamydieninfektionen oder Infektionen mit Darmbakterien. Andere Spondylarthropathien, infektiöse oder post-perfekte Arthritis, kristalline Läsionen, Sarkoidose oder Gelenkverletzungen werden bei der Differenzierung berücksichtigt. Es sollte daran erinnert werden, dass bei HIV-infizierten Menschen eine reaktive Entzündung auftreten kann.

Behandlung von reaktiver Arthritis

Das Ziel der Therapie ist es, die Schwere der Symptome der reaktiven Arthritis zu reduzieren, den Entzündungsprozess zu kontrollieren und, wenn möglich, die Infektion zu beseitigen, die eine reaktive Arthritis verursacht. Es gibt allgemeine Empfehlungen zur Begrenzung der körperlichen Aktivität bei Patienten, insbesondere beim Gehen, wenn die Gelenke der unteren Extremitäten betroffen sind.

Bei der Behandlung von reaktiver Arthritis ist eine angemessene Physiotherapie wichtig, die zur Verringerung von Gelenkbeschwerden und zur Aufrechterhaltung der bestehenden Beweglichkeit führt, wodurch Muskelatrophie verhindert wird, die bei Patienten mit reaktiver Arthritis beobachtet wird.

Nicht-steroidale Entzündungshemmer, Glukokortikosteroide (oral oder in der Entbindung) und Medikamente, die den Verlauf der Krankheit und biologische Agenzien modifizieren, werden aus pharmakologischen Präparaten verwendet, wenn der Krankheitsverlauf extrem schwer ist.

Ein anderer Aspekt der Behandlung von reaktiver Arthritis ist die Kontrolle von nicht-artikulären Läsionen, insbesondere in der Haut und den Augen. Eine Antibiotikatherapie hingegen wird empfohlen, wenn eine aktive Infektion bestätigt wird.

Prognose bei reaktiver Arthritis

Reaktive Arthritis ist im Allgemeinen eine gute Aussicht, es sei denn, Patienten zeigen Anzeichen einer Erkrankung im Herzen oder im zentralen Nervensystem. Bei chronischen Erkrankungen kann sich eine dauerhafte Behinderung entwickeln. Todesfälle sind äußerst selten und betreffen vor allem Patienten mit Herzkomplikationen oder sekundärer Traberkrankheit.

Anja Ulf
Über Anja Ulf 322 Artikel
Man kann viel annehmen, wenn man Janine Denker zum ersten Mal sieht, aber zwei Dinge, die man nie vergessen wird, sind, dass sie planbar und effizient ist. Natürlich ist sie auch freidenkend, praktisch und amüsant, aber diese sind in gewisser Weise ausgeglichen, weil sie auch negativistisch sind . Ihre Planung ist jedoch, wofür sie am meisten beliebt ist. Freunde zählen oft auf sie und ihre überraschende Natur, wenn sie Hilfe oder Hilfe brauchen. Natürlich ist niemand perfekt und Janine hat auch weniger günstige Eigenschaften. ihre kleinliche Natur und ihre nachlässige Natur werfen viele Probleme auf und machen die Dinge unbequem, um es gelinde auszudrücken. Glücklicherweise ist ihre Effizienz normalerweise da, um die Schläge zu mildern.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*