Vaskulitis von Überempfindlichkeit

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

Die Hypersensitivitätsvaskulitis wird auf der Grundlage der histologischen Untersuchung des Hautfragments nach dem Ausschluss der inneren Organe aus dem Krankheitsprozess diagnostiziert (nur in diesem Fall ist es möglich, Hypersensitivitätsvaskulitis zu diagnostizieren).

Die Diagnose einer primären Vaskulitis durch Überempfindlichkeit ist gerechtfertigt, wenn die Koexistenz von systemischen Bindegewebserkrankungen und Arzneimittelreaktionen in Form von Vaskulitis, Krebs und verschiedenen Infektionen ausgeschlossen sind.

Behandlung von Vaskulitis durch Überempfindlichkeit

Im Vergleich zur sekundären Hypersensitivitätsvaskulitis gibt es eine separate Therapieform in der Primärform, bei der es um die adäquate Behandlung der Grunderkrankung geht, bei der eine Hypersensitivitätsvaskulitis beobachtet wird. Wenn die sekundäre Form mit dem Medikament, das Sie einnehmen, verwandt ist, sollten Sie die Einnahme so schnell wie möglich beenden und es in Zukunft nicht mehr einnehmen.

Nur sehr schwere Sekundärfälle werden auf die gleiche Weise wie die primären Läsionen behandelt, d. H. Die folgenden Symptome werden bei Hauterkrankungen oder Gelenkschmerzen mit Antihistaminika und nichtsteroidalen entzündungshemmenden Arzneimitteln verabreicht. Ziel ist es zudem, die betroffenen Gebiete warm zu halten und tiefe Temperaturen und Sonneneinstrahlung zu vermeiden.

Die körperliche Anstrengung sollte ebenfalls reduziert werden, was die Wirksamkeit der verwendeten Behandlung verbessert. Darüber hinaus kann Colchicin in seiner ursprünglichen Form verwendet werden, wenn die Hautläsionen persistieren, großflächig sind und von starken Schmerzen begleitet werden, und im Falle der Koexistenz von chronischen Gelenkläsionen (eine gute therapeutische Wirkung und Symptomabgabe wird nach etwa 2 Wochen beobachtet) .

Darüber hinaus kann Dapson in ähnlichen Fällen allein oder in Kombination mit Colchicin verabreicht werden. Andere Medikamente, die bei Hypersensitivitätsvaskulitis verwendet werden, umfassen oral verabreichte Glucocorticosteroide (insbesondere wenn schwere Hautläsionen vorliegen) und Azathioprin (angezeigt im Falle einer ineffektiven Therapie mit den oben erwähnten Präparaten).

Prognose der Vaskulitis mit Überempfindlichkeit

Die Prognose der Überempfindlichkeit bei Vaskulitis hängt hauptsächlich davon ab, ob die Vaskulitis aus Überempfindlichkeit eine primäre oder sekundäre Krankheit ist (sie begleitet andere Krankheiten). Wenn andere Krankheiten nebeneinander bestehen, hängt die Prognose von der Schwere der Grunderkrankung ab und im Falle ihrer Behandlung verschwinden die Veränderungen in der Regel vollständig, ohne bleibende Folgen im Körper zu hinterlassen.

Eine ähnliche Situation tritt auf, wenn Sie die Einnahme eines Arzneimittels abbrechen, das sekundäre Veränderungen verursacht. Im primären Zustand ist die Prognose im Allgemeinen gut, besonders wenn die Behandlung durchgeführt wird. Die spontane Beendigung des Krankheitsprozesses erfolgt nach Wochen oder Monaten. Nur wenige Prozent der Patienten haben Rückfälle in der Zukunft.

Anja Ulf
Über Anja Ulf 315 Artikel
Man kann viel annehmen, wenn man Janine Denker zum ersten Mal sieht, aber zwei Dinge, die man nie vergessen wird, sind, dass sie planbar und effizient ist. Natürlich ist sie auch freidenkend, praktisch und amüsant, aber diese sind in gewisser Weise ausgeglichen, weil sie auch negativistisch sind . Ihre Planung ist jedoch, wofür sie am meisten beliebt ist. Freunde zählen oft auf sie und ihre überraschende Natur, wenn sie Hilfe oder Hilfe brauchen. Natürlich ist niemand perfekt und Janine hat auch weniger günstige Eigenschaften. ihre kleinliche Natur und ihre nachlässige Natur werfen viele Probleme auf und machen die Dinge unbequem, um es gelinde auszudrücken. Glücklicherweise ist ihre Effizienz normalerweise da, um die Schläge zu mildern.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*